ETH-Weblog zur Hochschulgestaltung

Die ETH Zürich benutzt seit Neuestem einen Weblog, wo die Besucher “aktiv an der Gestaltung der Hochschule mitwirken” können. Leider ist die Seite nur mit Login zugänglich. Aber die Idee find ich sehr lobenswert.

Ich war so frech und hab mal einen Screenshot gemacht:

screenshot weblog eth 2020

Die verwendete Software ist übrigens WordPress. Anscheinend klappt das mit der Integration des EPFL-Blogprojektes nach blogs.ethz.ch noch nicht so recht. Aber Anstrengungen sind vorhanden und ich bin auf das Resultat sehr gespannt.

Hinweis via Mail von ~rtn – einen kurzen Hinweis findet man auch in diesem Beitrag vom ethlife.

Gute Einführung zu SWT

Das nenn ich mal eine gelungene Seite um einen Einblick in die Materie zu kriegen: Getting Started with Eclipse and the SWT

This site contains some tutorials and example programs that will help programmers who are new to Eclipse and the Standard Widget Toolkit (SWT) install Eclipse correctly and run some simple Java/SWT programs. The main focus of this site is illustrating the use of the SWT for developing Java-based desktop applications.

Einziger Wehrmutstropfen: Die Tutorials sind nur als PDF und nicht als HTML verfügbar. Dafür sind alle Sourcen direkt als Source downloadbar und funktionieren nach einbinden der eclipse.org.swt.*-Klassen in den JAVA-Build-Path ziemlich sofort.

SWT ist eine Sammlung von Tools zur Darstellung von graphischen Oberflächen, auf denen Eclipse aufbaut. Damit werden auch Plugins dafür geschrieben. SWT kann aber auch für Standalone-Applikationen gebraucht werden. RSSOwl ist eine von Vielen. SWT ist eine Alternative zu Swing und zum leider an meiner Schule immer noch gelerntem AWT.

SWT is an open source widget toolkit for Java designed to provide efficient, portable access to the user-interface facilities of the operating systems on which it is implemented.

Im Zusammenhang mit SWT ist auch JFace zu erwähnen, eine Sammlung von Klassen, um SWT zu nutzen. Ein guter Artikel dazu liegt bei IBM. Folgende Grafik stammt von der Seite:

*uff* – und damit hab ich nicht nur auf andere Blogs verwiesen 😉

Erster Screenshots-Blogs-Link

Eine Menge neuer Features gibts auf planet.blogug.ch, u.a. eine kleine Vorschau der Blogs aus der Thumbnails-Gallery. Chregu hat da mehr dazu.

Dies ist die erste Verbindung der Screenshots zu den einzelnen Blogs mit Links. Tolle Sache 🙂 Schön wäre, wenn die OPML-Datei von list.blogug.ch eine ID pro Blog beinhalten würde, dann könnte ich die Screenshots mit $ID.png benennen und so wäre eine weitere Nutzung einfacher zu gewährleisten.

Aber eben, eins nach dem anderen 🙂

Lokale Javadoc Integration in Eclipse

Es macht wohl irgendwie Sinn, die Dokumentation der JAVA-API direkt ins Eclipse zu integrieren. Letzthin hatten wir mal die Diskussion – so kompliziert ists nicht, wie einige behaupteten – da ich dank der meist dicken Bandbreite keinen Nutzen dafür sah, hab ich das noch nie probiert.

Dazu muss man zuerst die Dokumentation runterladen. Dazu gibts leider keinen Direktlink, man findets aber hier (für Version 1.5).

Danach unzippen und irgendwo hin verschieben. Ich habs mal nach /usr/local/javadocs geschmissen. Danach im Projekt auf Properties (rechte Maustaste) und da im Menü den “api”-Ordner auswählen und fein ists.

Danach kann man mit Shift-F1 (fn-Shift-F1 auf Apfel ;)) direkt auf die Doku der Methode unter dem Cursor zugreiffen…