Internet Expo 04

Gestern waren Patrick, Christian und ich an der Internet Expo.

Als Erstes besuchten wir SUN, welche wieder einmal den grössten Stand hatten. Wir wurden sehr nett beraten. Interessiert haben uns natürlich vor allem die Server: Der B100 ist
beeindruckend – der V60x eher erschwinglich :)

Danach gingen wir zu diversen Anbietern von Antiviren-Software, um uns über die Möglichkeiten zu informieren, wie man Mails direkt auf einem Mailserver (Linux) nach Viren filtert. McAfee hat scheins so ein Command-Line-Tool, nur waren diese gar nicht interessiert, dies auf einem
Mailserver laufen zu haben. Schliesslich kämen so die Viren gar nicht mehr zum Heimanwender. Dasselbe übrigens bei Symantec, da wusste auch niemand über ein solches Lizenzierungsprogramm Bescheid. Die wollen alle nur “Einzelplatz-Lizenzen” verkaufen, wie es scheint. Ich war recht erstaunt, schliesslich liesse sich die Virenflut auf Mailservern am
effizientesten eindämmen, aber daran haben diese “Wurmspezialisten” gar kein Interesse, schliesslich wäre damit ihre Cash-Cow gefährdet. Fand ich unglaublich. Diese These bestätigte uns aber auch eine nette Mitarbeiterin von Celeris, einem führenden Unternehmen für
Sicherheitslösungen. Anyways, es gibt ja auch Open-Source-Lösungen.

Wir haben dann noch etwas mit Claudio Nieder von iNodes geplaudert, sie stellten Opensource-Lösungen im Mailserver-/Newsletter-Bereich vor.

Am Längsten aber verweilten wir beim Stand von search.ch. Hatten da interessante Gespräche und bekamen Einblicke in die tiefen Funktionsweise des Spiders. Grundsätzlich gilt, die Seiten nach den “normalen” Regel des netten Webdesigns zu gestalten. Mit schön hirarchischem Aufbau.
search.ch zieht aber im Gegensatz zu Google auch die Meta-Tags (keywords und description) in das Ranking mitein. Ich werde auf dieser Seite diese dementsprechend wieder generieren.
Viel Info zur Suchmaschine findet sich auch auf der webmaster-Seite von search.ch.

Anyways, die Internet Expo 04 war nicht sonderlich beeindruckend, eher ein “Krawatten-Träger-Anlass”. Die Aussteller sind auch ziemlich offensichtlich nicht an den Privatkunden interessiert. Ich finde das persönlich sehr schade. Es gibt der Netzwelt den Eindruck des Abgehobenseins. Das ist mit dem dot-com-Crash auch nicht wirklich anders geworden.
Ich finde, es fehlt an einfachen, brauchbaren Applikationen ohne viel Firlefanz und Feuerwerk.

Wie auch immer, hab noch ein paar Fotos geschossen, lad die noch nach.

Update
wardriving.ch, mit neuem Layout online (Leider immer noch mit Frames), berichtet auch über die Internet-Expo, aber mit einem etwas anderen Blickwinkel.

2 thoughts on “Internet Expo 04

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>